• Gratis Versand ab 40€ (DE / AT)
  • 365 Tage kostenlose Rücksendung
  • Service-Hotline
  • 4.55/5.00

Shirts

(7201 Artikel)

Filter 
Größe
Wähle eine Größe aus:
Farbe
Wähle eine Farbe aus:
Preis
    1. Wähle eine Preisspanne aus:
      von
      bis
Marke
Wähle eine Marke aus:
Relevanz
Relevanz

Man kann nie genug Shirts haben!

Kleider machen Leute. Welche Shirts stylisch sind, hängt vom persönlichen Geschmack und dem jeweiligen Einsatzzweck ab - beim Sport ist das Design nur ein Aspekt unter vielen. Warum Shirts die Multitalente unter den Kleidungsstücken sind, erfährst Du hier:

  • Was solltest Du von Deinen Shirts erwarten?
  • Die drei Leben Deines Shirts
  • Welche Shirt für welchen Zweck?

Sportliche Shirts für alle Fälle

Grundsätzlich sind alle Hemden sporttauglich. Fragt sich nur, wie komfortabel es für Dich sein soll. Hemden mit einer ausreichenden Atmungsaktivität haben ihre Vorteile, wenn Du stark ins Schwitzen kommst. Nässebedingte Scheuerstellen bleiben aus, der Stoff sorgt für eine angenehme Kühlung und bleibt trocken. Die meisten atmungsaktiven Shirts bestehen zu 100 % aus Polyester und sind schon für kleines Geld zu haben. In weniger anstrengenden Situationen reicht ein herkömmliches T-Shirt aus reiner Baumwolle. Solltest Du Dir Sorgen über etwaige Schweißflecken machen, wende Dich an Bruce Willis oder Clint Eastwood. Sie werden Dir bestätigen, wie cool das aussehen kann.

Der Tausendsassa unter den Oberhemden: das T-Shirt

Ihre Vielseitigkeit macht T-Shirts nicht nur bei sportlichen Aktivitäten beliebt. Mach Dir dies zunutze. Wer häufig läuft oder im Fitnessstudio schwitzt, braucht viele T-Shirts zum Wechseln. Und wenn ein Exemplar nicht mehr gut aussieht, kannst Du es "degradieren" und zum Schlafen oder Handwerken benutzen, bevor es als Putzlappen seine letzten Tage bestreitet. Für Frauen ist die Auswahl noch umfangreicher, da sie naturgemäß eine breitere Spanne an Kombinationsmöglichkeiten haben und das Angebot in der Damenmode ungleich größer ist.

Unterschiedliche Shirts für alle Anlässe

Mark Zuckerberg hat es vorgemacht. Sogar bei geschäftlichen Anlässen ist das T-Shirt salonfähig. Neben seiner Rolle als Sport- und Arbeitskleidung ist es bei Freizeitanlässen und beruflichen Unternehmungen einer der Dauerbrenner schlechthin unter den Kleidungsstücken. Sogar als Unterhemd kommt es zum Einsatz. Trägst Du es unter einem Pullover oder einem Hemd, empfiehlt sich ein eng anliegendes Shirt im Slim-Fit-Stil (mit oder ohne Ärmel). Das ist insbesondere dann sinnvoll, wenn Du keine Sixpack-Figur hast. Weite Shirts würden Beulen erzeugen, die von Deinem Spiegel und Deinen Mitmenschen als zusätzliche Pölsterchen fehlinterpretiert werden. Polo-Shirts haben schon länger ihren Platz in der Mode, inklusive der Sportwelt. Gute Modelle machen sich bei fast allen Anlässen bezahlt. Besitzen sie einen hochwertigen Kragen, kommen sie auch als Hemdersatz in Kombination mit einem Sakko infrage.