• Gratis Versand ab 40€ (DE / AT)
  • 365 Tage kostenlose Rücksendung
  • Service-Hotline
  • 4.55/5.00

Neoprenanzüge

(484 Artikel)

Filter 
Größe
Wähle eine Größe aus:
Farbe
Wähle eine Farbe aus:
Preis
    1. Wähle eine Preisspanne aus:
      von
      bis
Marke
Wähle eine Marke aus:
Relevanz
Relevanz

Neoprenanzüge: nass, trocken oder halbtrocken?

Bei Neopren handelt es sich um ein Kautschukprodukt, das aufgrund seiner hervorragenden thermischen Isoliereigenschaften seit vielen Jahren zur Herstellung von Taucher- und Surfanzügen verwendet wird. Ein Neoprenanzug bietet Dir Schutz vor kaltem Wasser, starker Sonneneinstrahlung, eisigem Wind und Verletzungen. Bei der Wahl Deines Neoprenanzuges solltest Du im Auge behalten, dass er für die von Dir betriebene Sportart geeignet ist. Die Frage "Trocken oder halbtrocken?" stellt sich nämlich nicht nur bei der Auswahl des richtigen Weines für ein abendliches Picknick am Strand. Im Folgenden erfährst Du,

  • welche Neoprenanzüge zum Surfen geeignet sind,
  • warum Du mit einem Neoprenanzug schneller schwimmen kannst,
  • welche Art von Neoprenanzug Du beim Tauchen tragen solltest und
  • wie Du Deinen Neoprenanzug am besten pflegst.

Die Vorteile von Nassanzügen

Nico und Dennis unterhalten sich über ihren letzten Surf-Urlaub in Portugal: "Surfen war toll, aber nie wieder ohne Neoprenanzug aufs Brett!" meint Dennis. "Auf Hautrötungen und Sonnenbrand kann ich gut verzichten". "Schön, dass Du es endlich einsiehst! Habe ich Dir doch schon immer gesagt", pflichtet Nico bei. "Zudem schützt Dich ein guter Neoprenanzug auch hervorragend gegen Wind und bewahrt Dich vor Schnittwunden." Wenn Du einen Neoprenanzug fürs Surfen oder Schwimmen benötigst, solltest Du einen Nassanzug wählen. Es handelt sich dabei um einen eng am Körper liegenden Neoprenanzug, der wasserdurchlässig ist. Beachten musst Du nur, dass Nassanzüge nur eine geringe Wärmeisolierung aufweisen und daher für sehr kalte Gewässer eher ungeeignet sind. Auch bei Triathleten erfreuen sich Nassanzüge einer großen Beliebtheit. Sie schützen Dich davor, während des Wettkampfes auszukühlen und bieten Dir einen effektiven Schutz vor den Strahlen der Sonne. Aufgrund des durch einen Neoprenanzug erzeugten Auftriebs, wirst Du schnell merken, dass Du beim Schwimmen deutlich bessere Zeiten erzielen kannst. Nassanzüge sind angenehm leicht und schränken Dich beim Surfen, Schwimmen, Laufen oder Radfahren kaum in Deiner Bewegungsfreiheit ein. Da er im Vergleich zu anderen Neoprenanzügen relativ preiswert ist, schonst Du damit Deine Urlaubskasse - beides ideal für ein paar tolle Sommertage am Meer.

Neoprenanzüge für Taucher

Sofern Du auf der Suche nach einem fürs Tauchen geeigneten Neoprenanzug bist, solltest Du Dich für einen Trockenanzug entscheiden. Da sie im Gegensatz zu Nassanzügen wasserundurchlässig sind, sorgen diese Neoprenanzüge dafür, dass Deine Haut trocken bleibt. Hochwertige Trockenanzüge sind hervorragend isoliert und garantieren, dass Du auch in kalten Gewässern nicht übermäßig auskühlst. Für einen qualitativ guten Trockenanzug musst Du etwas mehr investieren. Das zahlt sich aber auf jeden Fall aus - belohnt wirst Du mit höchstem Tauchvergnügen ohne Frieren.

Halbtrockenanzüge - eine sinnvolle Kompromisslösung

Wenn Du Dich nicht zwischen einem Nassanzug und einem Trockenanzug entscheiden kannst, sollte Deine Wahl auf einen Halbtrockenanzug fallen. Da sie an Füßen, Körper und Hals mit doppelten Dichtmanschetten ausgestattet sind, bieten Dir Halbtrockenanzüge einen deutlich besseren Schutz vor Kälte als Nassanzüge. Halbtrockenanzüge sind wasserdicht und auch zum Tauchen in kälteren Gewässern geeignet.

Auf die Passform achten!

Ob Du Dich in einem Neoprenanzug wohlfühlst, hängt von seiner Passform ab. Er sollte möglichst eng am Körper anliegen, ohne Dich beim Surfen, Schwimmen oder Tauchen in Deinen natürlichen Bewegungsabläufen zu behindern. Wichtig ist, dass er Dir genügend Flexibilität im Bereich der Schultern bietet. Zudem sollte es keine Qual für Dich sein, Deinen Neoprenanzug an- und auszuziehen. Da er dann besser gleitet, solltest Du einen Neoprenanzug generell nur anziehen, wenn Deine Haut trocken ist.

Tipps zur Pflege von Neoprenanzügen

Um Scheuerstellen zu vermeiden, ist es sinnvoll, sich vor dem Tragen eines Neoprenanzuges sorgfältig einzucremen. Da erdölhaltige Cremes das Material des Anzuges angreifen und schädigen können, solltest Du ausschließlich aus pflanzlichen Substanzen hergestellte Cremes verwenden. Wenn Dein Neoprenanzug beschädigt ist, kannst Du kleine Löcher und Risse eigenständig mit einem Neoprenkleber reparieren. Weist der Anzug größere Schäden auf, ist es empfehlenswert, für die Reparatur einen darauf spezialisierten Profi aufzusuchen. Da Neopren durch hohe UV-Strahlung schnell spröde wird, solltest Du Deinen vor den Strahlen der Sonne gut geschützt lagern.