• Gratis Versand ab 60€ (DE / AT)
  • 14 Tage kostenlose Rücksendung
  • Sichere Bezahlung
  • 9 von 10 PLANET

Der richtige Ort zum Snowboard wachsen

Vorarbeit zum Snowboard wachsen

Wo gehobelt wird, da fallen auch Späne. In diesem Falle ist das nicht nur ein Sprichwort, sondern ganz buchstäblich gemeint. Deswegen such Dir einen Ort wie Garage oder Keller aus, um Dein Board zu wachsen. Bei nicht zu kaltem Wetter geht es auch auf dem Balkon oder auf der Terrasse. Zur Not tut’s natürlich auch Dein WG-Zimmer mit einen gekippten Fenster.

WICHTIG: Dein Board sollte Zimmertemperatur haben, denn so geht die Bearbeitung des Boards viel einfacher!

Die richtige Unterlage zum Snowboard wachsen

Vorarbeit zum Snowboard wachsen

Um richtig loslegen zu können brauchst Du eine feste Unterlage. Am besten einen stabilen Tisch über den Du ein großes Tuch oder eine Tischdecke werfen kannst. Natürlich geht‘s auch mit einem alten Bettlaken. Hier sind Deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Anschließend spannst Du das Board Grip über das Laken an den Tisch.

WICHTIG: Das Board muss stabil auf den Board Grips liegen!

Snowboards lehnen gegen Bus im Schnee
Harte Bürste kratzt altes Wachs von Snowboard

Das alte Wachs entfernen

Vorarbeit zum Snowboard wachsen

Jetzt geht’s endlich los und es geht erstmal ans Schrubben. Du solltest Dein Board komplett von alten Wachsresten befreien. Deine Helfer hierbei sind eine harte Bürste sowie ein Wachsentferner, den du mit einem Lappen oder auch einem alten T-Shirt einreiben kannst. Fange mit dem Wachsentferner an und gehe anschließend mit der harten Bürste drüber.

Große Kratzer entfernen

Vorarbeit zum Snowboard wachsen

Nachdem Dein Board frei von Wachs ist, werden mit einem Feuerzeug (falls vorhanden) die großen Kratzer mit der Repair Candle ausgebessert. Du zündest den Stick einfach an und lässt ihn langsam auf die auszubessernden Stellen tropfen.

WICHTIG: Das tropfende Material ist sehr heiß und nur wenig davon wird für die Kratzer benötigt. 20 Minuten sollte das aufgetragene Material aushärten. Danach wird das überschüssige Material auf dem Brett mit einer scharfen Plexiglasklinge abgetragen. Hierzu führst Du die Plexiglasklinge so lange über die ausgebesserte Stelle, bis eine gleichmäßige Oberfläche entsteht.

Großer Kratzer auf dem Snowboard

Kanten schleifen

Vorarbeit zum Snowboard wachsen

Vor dem Kanten schleifen werden die Kanten mit einem Schleifstein erstmal glatt geschliffen um Rost und Unebenheiten zu entfernen. Dafür gehst Du mit dem Stein flach aufliegend über die Kanten um Unebenheiten auszubessern. Das hat den Vorteil, dass Du dann beim „Hinterschleifen“ nicht hängen bleibst.

Im nächsten Schritt geht’s ans Kanten schleifen selbst. Schleife mit dem Kantenschleifer die Kante in Deinem gewünschten Winkel (88 Grad ist der Standardwinkel). Fahre dabei mit gleichmäßigem Druck von der Boardspitze bis zum Tail über die Kante. Dieser Schritt wird auch "Hinterschleifen" gennant. Wiederhole den Vorgang so lange, bis die Kanten von vorne bis hinten scharf sind.

WICHTIG: Beim Kanten schleifen immer nur „hinterschleifen“, sonst kannst Du Deine Kanten kaputt machen. Das heißt, dass Du immer nur von der Nose zum Tail schleifen darfst.

Nachgearbeitet wird dann wieder mit dem Schleifstein. Hierzu rundest Du die Ecken Deiner Nose und Tail leicht ab, um ein Verkanten beim Shredden zu vermeiden.

Snowboard wachsen

Videoberatung mit Eero Ettala

Du hast es geschafft, die Vorarbeit ist zu Ende und wir widmen uns jetzt ganz dem Wachsen des Boards. Damit Du nicht im Wachs-Dschungel untergehst und vor lauter Wachs nicht mehr Dein Snowboard siehst, gibt’s von uns ein paar Facts.

Es gibt verschiedene Wachse für unterschiedliche Temperaturen und Bedürfnisse. Für den Anfang empfehlen wir Dir das Dakine Indy Hot Wax All Temp. Das Wachs ist ein super Allrounder und für alle Schneearten und Temperaturen geeignet. Hier geht es zu unserem gesamten Sortiment an Heißwachsen, wenn Du ein Heißwachs suchst, was genau auf Deine Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Das wichtigste Utensil neben dem Wachs ist das Wachsbügeleisen.

Im unserem Video zeigt dir Eero Eetala, unser Teamrider, wie das Auftragen des Wachses genau funktioniert!

Board von überschüssigem Wachs entfernen

Nacharbeit zum Snowboard wachsen

Nach dem Wachsen kommt die Plexiglasklinge zum Einsatz. Die Plexiglasklinge hilft Dir den nicht eingezogenen Belag vom Board zu befreien. Sei nicht schüchtern und kratze hier den überschüssigen Belag runter! Dein Board hat sich bereits genommen was es braucht. Vergiss auch nicht die Kanten Deines Snowboardes mit der Ecke der Plexiglasklinge vom überschüssigen Wachs zu befreien.

Eero zeigt Dir auch diesen Teil ausführlich im Video, damit es Dir perfekt gelingt.

Noch einmal bürsten und polieren

Nacharbeit zum Snowboard wachsen

Du hast es fast geschafft! Nun kommt der Endschliff. Schnapp Dir noch einmal Deine harte Bürste und fahr damit mit nicht zu harten Druck von Nose zu Tail über Dein Board. Ja, Du hast richtig gehört! Die harte Bürste vom Anfang kommt jetzt nochmal zum Einsatz und Du sollst nochmal Dein Board bürsten. Der Unterschied ist, dass Du jetzt nur mit leichtem bis mäßigem Druck Dein Board bürstest. Somit ziehst Du Dir einen perfekten Fahrtschliff in Deinen Belag und Dein Board gleitet durch den Powder. Nach mehreren Wiederholungen kannst Du nun noch Dein Board mit einem Tuch polieren und fertig!

Snowboard wird nach dem Wachsen mit einem Tuch poliert

Snowboard selbst wachsen

Deine Einkaufsliste

Snowboard wachsen Einkaufsliste: Was brauche ich alles zum Snowboard wachsen?

Snowboard wachsen Set

Unser Tipp

Du hast keine Lust Dir alle Produkte einzeln zu kaufen? Kein Problem, wir haben da mal was vorbereitet. Bei unserem Snowboard Wachs Set von TOKO ist alles dabei, was Du brauchst und es gibt sogar noch ein Poliertuch on top.

  • Wachsentferner

  • Nylon Bürste

  • Repair Candle

  • 2 verschiedene Heißwachse

  • Wachsbügeleisen

  • Plexiglasklinge

  • Poliertuch

  • Wachs-Anleitung

Snowboards lehnen gegen Bus im Schnee

Universal-Flüssigwachs zum Nachwachsen

Unser Tipp für Unterwegs

Unterwegs und auch im Urlaub eignet sich das Kaltwachs ideal zum zwischendurch auftragen, wenn’s mal schnell gehen muss. Bitte sei Dir bewusst, dass dies lediglich eine Ergänzung zum Heißwachsen ist und kein Ersatz.

Noch fragen?

FAQ

Warum muss ich mein Snowboard wachsen?

Das Wachs hat die Aufgabe, den Belag des Snowboards zu versiegeln, damit er geschützt ist und besser auf dem Schnee gleitet.

Muss ich mein Snowboard direkt nach dem Kauf wachsen?

Wir empfehlen Dir Dein Board direkt nach dem Kauf nochmal zu wachsen. Die meisten Hersteller geben nur ein wenig Wachs oder Schutz darauf, was meist nach der ersten Abfahrt wieder weg ist. Unsere Empfehlung – einmal wachsen, länger Spaß haben!

Wann muss ich mein Snowboard wachsen?

Dein Board zeigt im Belag weiße Striche und Stellen? Dann ist es an der Zeit dem Board einen neuen Anstrich zu verpassen. Du merkst es spätestens auf der Piste, wenn Dein Board nicht mehr so Rutscht wie es sonst tut.

Wie häufig muss ich mein Snowboard wachsen?

Dies hängt ganz vom Zustand Deines Belages und der Performance Deines Snowboards ab. Wenn Dein Board weiße Striche und Stellen hat, solltest Du wachsen. Wenn die Performance auf der Piste zu wünschen übrig lässt und Du langsamer fährst als normal, dann heißt es auch wachsen.

Ein kleiner Anhaltspunkt – wer viel am jibben ist, viele Rails fährt muss öfter zum Bügeleisen greifen, als der klassische Pisten-Carver, da sich das Wachs beim jibben und durch den Rail Kontakt schneller abnutzt.

Wie lange dauert es mein Snowboard selbst zu wachsen?

Am Anfang dauert das Snowboard wachsen bestimmt etwas länger, aber auch nicht länger als eine Stunde. Wenn Du erstmal Übung hast, kriegst Du es auch viel schneller hin.

Mit welchen Wachs soll ich mein Snowboard wachsen

Das kommt ganz auf die Temperaturen und den Schnee Deines Terrains an. Für die meisten Fälle bist Du mit dem Dakine Indy Hot Wax All Temp bestens ausgerüstet. Auf der Verpackung des Wachses gibt es als Orientierung auch immer eine Temperaturanzeige.

Kann ich mein Snowboard mit einem normalen Bügeleisen wachsen?

Bitte verwende kein normales Bügeleisen, auch wenn die Versuchung groß ist! Bei einem normalen Bügeleisen kann man die Temperatur nicht fein genug regeln, so dass Dein Board schnell Brandflecken bekommen kann. Die Löcher für Dampf sind dazu sehr schädlich für dein Board, da es dadurch keine durchgehend glatte Oberfläche hat und schlimmstenfalls noch Dampf oder Wasser rauskommt.

Jetzt Newsletter abonnieren und 10 €* Gutschein erhalten

Ja, ich möchte gerne regelmäßig per E-Mail über Neuerungen und Angebote von Planet Sports informiert werden. Meine E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.
* Der 10 € Gutschein ist nur für Erstanmelder gültig und hat einen Mindesteinkaufswert von 100 €.