• Gratis Versand ab 40€ (DE / AT)
  • 365 Tage kostenlose Rücksendung
  • Service-Hotline
  • 4.55/5.00

Windbreaker

(312 Artikel)

Filter 
Farbe
Wähle eine Farbe aus:
Preis
    1. Wähle eine Preisspanne aus:
      von
      bis
Marke
Wähle eine Marke aus:
Relevanz
Relevanz

Hip und gut gerüstet im Windbreaker

Es ist Sommer, Du sitzt gemeinsam mit Deinen Freunden beim Grillen, alle lachen, Musik läuft - da geht langsam die Sonne unter und der Wind beginnt, zu wehen. Was tun? Für einen Pullover ist es doch noch zu warm, ebenso wie für eine Winterjacke. Klar, Du könntest zu den klassischen Lösungen wie Cardigan oder Hoodie greifen. Wenn dann aber noch einige Regentropfen fallen, helfen diese auch nicht mehr. Wie gut, dass es da Windbreaker gibt: luftige, regen- und windfeste Jacken, die sogar im Wassersport Verwendung finden.

 

Mit den folgenden Tipps und Hinweisen dazu,

 

  • ▶ was dem Windbreaker seinen Namen gibt,
  • ▶ wieso der Windbreaker wieder voll im Trend ist und
  • ▶ welche Stars den Windbreaker wie tragen

 

kannst Du die Jacke perfekt in Deinen eigenen Style einbauen.

 

Die Sommer-Regenjacke

Der Name der Jacke stammt ursprünglich von einem Markennamen eines Produktes der John Rissmann Company. Der erste Windbreaker wurde aus Gabardine hergestellt und begeisterte die Kaufkraft mit ausgezeichneter Wind- und Regenresistenz. Bald darauf etablierte sich der Name als Sammelbegriff für dünne, wasserabweisende Jacken. Heutzutage werden die Windbreaker aus synthetischem Material hergestellt. Häufig helfen die eingenähten elastischen Hüft- und Armgummis, den Jackenträger trocken zu halten und dem Wind zu trotzen. Nicht selten sind ganze Windbreaker in dickere Jacken einbaut. Die oftmals abtrennbare Kapuze sorgt für zusätzlichen Schutz vor Regen. Charakteristisch für die luftige Jacke sind auch großen Seiten- und Innentaschen, welche das Eigentum des Besitzers ebenfalls vor ungestümen Winden und Regengüssen schützen.

 

Zurück in die 90er

Die praktischen Anwendungen des Windbreakers sind unbestreitbar. Ob an windigen Sommerabenden, kühleren Herbst- oder Frühlingstagen oder gar auf dem Wasser - die Jacke hält Dich und alles, was in Deinen Jackentaschen steckt, trocken. Doch besondere Bekanntheit erlangte der Windbreaker als modisches Kleidungsstück. In den 90ern leuchteten die Straßen und Laufstege in neonfarbenen Windbreakern auf. Alle "coolen Kids" der 90er trugen wild gemusterte, knallbunte Regenjacken. Gefestigt wurde die Position der Jacken unter anderem durch die Erfolgsserie "The Fresh Prince of Bel-Air", in welcher Will Smith oft in bunt gemustertem Windbreaker und blauer Cap auftrat.

 

Die neuen Windbreaker

Vor einigen Jahren feierten die Jacken ihr Comeback und begeistern mit neuen, modernen Designs. Der Trend geht mittlerweile eher in Richtung ein- bis zweifarbige Jacken. Die Zeiten der knalligen Neon-Farben sind vorbei, wobei auch heute noch der Nostalgie zuliebe Windbreaker in leuchtgrün mit roten und gelben Farbtupfern erhältlich sind. Die Windbreaker bieten eine erfrischende Abwechslung zu den klassischen Cardigans und schützen dazu zusätzlich vor Wind und Wetter. Der ungezwungene, luftige Look passt hervorragend in Sommernächte. Schwarze oder beige Jacken geben dem Outfit eine gewisse elegante Note, wohingegen die dezent gemusterten Designs zum lässigen Look mit Jeans und Sneakern passen.

 

Unterschiedliche Styles in verschiedenen Kombinationen

Wie könnte man sich besser von der Vielseitigkeit und Angesagtheit der Windbreaker überzeugen als mit einem Blick in die Promi-Welt: Rihanna zeigt auf ihre charmante Weise, wie sexy und weiblich ein glänzender Windbreaker wirken kann, wenn er mit dem richtigen Paar Stilettos und einem kurzen Rock kombiniert wird. Schauspielerin Jennifer Garner könnte nicht sportlicher aussehen mit ihren schwarzen, enganliegenden Yoga-Pants, bunten Sneakers und einem schwarzen Windbreaker.

 

Auch die Männer haben den Dreh raus: Bradley Cooper kleidet sich ganz in Blau, mit klassischer Blue-Jeans, einem Paar hellblauer Turnschuhe und einer weiß-blauen Windbreaker-Jacke. Frauenschwarm Ryan Gosling erfindet den College-Look neu, mit einem print-on T-Shirt, einem schwarzen Hoodie, darüber einem schwarzen Windbreaker, dunklen Jeans und einer großen braunen Hipster-Brille.

 

Mit diesen Tipps kannst Du einfach Deinen eigenen Look kreieren. Ob stilvoll, bunt oder lässig; mit den Windbreakern bist Du gut-geschützt und voll im Trend.