• Gratis Versand ab 40€ (DE / AT)
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung
  • Sichere Bezahlung
  • 4.6/5.00

Neoprenanzüge

Neoprenanzüge sind für Surfer wie eine zweite Haut – und genau so sollte ein Wetsuit auch sitzen. Lies jetzt in unserem Einkaufsberater, worauf Du bei der Neoprenanzug-Auswahl achten musst, damit auch Du Deinen perfekten Neo findest!

Inhaltsverzeichnis

Neopren


1. Die Qualität von Neoprenanzügen

Es gibt eine ganze Menge verschiedener Wetsuits von vielen Marken. Natürlich unterscheiden sich hier die Anzüge und auch die Qualität. Günstige Neoprenanzüge sind meist nur mit einfachen Nähten ausgestattet – diese Neos lassen meist viel Wasser durch und neigen dazu, schnell auszuleiern. Qualitativ hochwertige Wetsuits hingegen bestechen durch eine lange Haltbarkeit und sie lassen nur zu einem kleinen Teil Wasser in das Wetsuit-Innere. Dank der doppelten Nähe gelang noch weniger Wasser an die Haut und man bleibt länger warm.

2. Welcher Neo soll es sein?

2.1. Nozip? Backzip? Chestzip?

Neoprenanzüge können den Reißverschluss an verschiedenen Stellen haben oder auch gar keinen Reißverschluss besitzen. Welche Variante für Dich am besten ist, findest Du durch das Anprobieren am besten raus.

Nozip: Diese Neoprenanzüge haben keinen Reißverschluss. Durch den sehr hohen Stretchanteil im Material kann man auch so super easy in den Anzug hineinschlüpfen. Ein Reißverschluss ist meist eine Schwachstelle an einem Wetsuit, da hier das Wasser am schnellsten eindringen kann. So besticht der Nozip dadurch, dass er besser wärmt.

Backzip: Der Backzip Wetsuit ist mit dem Reißverschluss am Rücken der eher klassische Neoprenanzug. Das gute an dem Backzip ist, dass sich dieser Neopren super leicht anziehen lässt, leider kann viel Wasser durch den langen Reißverschluss gelangen – der Backzip bietet also eine große Angriffsfläche für Wasser.

Chestzip: Hier sitzt der Reißverschluss an der Brust. Da der Reißverschluss kleiner ist, als beim Backzip, kann weniger Wasser in den Anzug eindringen, aber gleichzeitig ist es schwieriger, den Neopren anzuziehen.

Neoprenanzug

2.2. Wetsuit-Passform

Der Wohlfühlfaktor in einem Wetsuit hängt von der Passform ab. Ideal ist es, wenn der Neoprenanzug bei Dir eng anliegt, aber zugleich so weit ist, dass er Dich nicht beim Wellenreiten oder Wakeboarden in der Bewegung einschränkt. Gerade im Schulterbereich sollte ein gewisses Maß an Flexibilität gegeben sein.

2.3. Dicke des Neoprens

Die Materialdicke eines Neoprenanzugs wird in Millimetern angegeben. Ist bei einem Wetsuit 3/2 als Dicke angegeben, ist dies ein Neoprenanzug, deren Dicke an einigen Stellen drei Millimeter dick ist und an anderen Stellen zwei Millimeter. Ein Neoprenanzug hat das dickere Material meist im Bereich des Oberkörpers, da hier die meiste Wärme produziert wird, aber auch die meiste Wärme verloren gehen kann.

Sind drei Zahlen am Wetsuit angegeben (4/3/2), dann gibt es an dem Neopren drei verschiedene Zonen mit unterschiedlicher Materialdicke. Die erste Zahl beschreibt die Millimeter-Dicke für den Torsobereich, die zweite Zahl für die Bein- und Armpartien und die letzte Zahl für die Achsel- und Schrittbereiche.

Im wärmeren Wasser reicht meist ein Neoprenanzug mit zwei Millimetern Dicke, in Europa werden Neoprenanzüge mit einer Materialdicke von etwa drei bis vier Millimetern empfohlen.

Brauchst Du Hilfe bei der Entscheidung, welcher Neoprenanzug Dir passt? Kein Problem, wir helfen Dir gern! Komm einfach in einem unserer Stores in Deiner Nähe vorbei und wir suchen mit Dir einen perfekt sitzenden Neopren für Dich!

3. Pflege von Neoprenanzügen

Die richtige Pflege von Neoprenanzügen ist sehr wichtig. Dadurch wird das Tragegefühl für Dich angenehmer und zudem bleibt die Qualität länger erhalten. Wetsuits können ganz schön ins Geld gehen und um nicht jede Saison einen neuen Neoprenanzug kaufen zu müssen, solltest Du großen Wert auf eine gute Pflege legen.

Bevor Du einen Neoprenanzug trägst, ist es sinnvoll, diesen einzucremen. Hier solltest Du unbedingt auf erdölhaltige Cremes verzichten, da diese den Wetsuit schädigen können. Greif lieber zu Cremes, die ausschließlich natürliche und pflanzliche Inhaltsstoffe haben.

Kleine Löcher im Wetsuit? Kein Problem! Kleinere Risse und Löcher kannst Du problemlos selbst reparieren – am besten eignet sich hier ein Neoprenkleber. Bei größeren Löchern oder anderen Schäden ist es jedoch wichtig, dass Du einen Profi darauf schauen lässt.

Bei der Lagerung Deines Neoprenanzugs solltest Du unbedingt darauf achten, dass er vor Sonnenstrahlen geschützt ist. Denn durch eine permanente, starke UV-Einstrahlung kann der Anzug schnell porös.

4. Zeit für Neopren

4.1. Wann brauche ich einen Neoprenanzug?

Surfer tragen einen Neoprenanzug, um sich vor kaltem Wasser, Wind und einem Sonnenbrand zu schützen. Doch es gibt nicht den einen Neoprenanzug – je nach Dicke des Materials und langen oder kurzen Anzügen ist der Einsatzbereich eines Neoprenanzugs unterschiedlich.

Ein Neopren Shorty – also ein Neoprenanzug mit kurzen Armen und kurzen Beinen – wird häufig zu den wärmeren Jahreszeiten getragen. Die sind auch ideal, um in sommerlichen Abendstunden zu surfen. Der Körper, vor allem der Torsobereich, ist vor dem kühlen Wasser geschützt, Arme und Beine jedoch sind frei.

4.2. Wann brauche ich Neoprenschuhe, -hauben und -handschuhe?

Gerade in kalten Gewässern oder aber im europäischen Winter werden neben dem Wetsuit auch eine Neoprenhaube, Neoprenhandschuhe und Neoprenschuhe empfohlen. Gerade wenn man zur kalten Jahreszeit in Deutschland als River Surfer unterwegs ist, sollte man auf jeden Fall Haube, Schuhe und Handschuhe tragen, um Ohren, Finger und Zehen optimal vor der Kälte zu schützen.

Neoprenzubehör

Bei uns im Online Shop findest Du alles rund um Neopren - von Neoprenschuhen, über Neoprenanzüge bis hin zu Neoprenhandschuhen. So bist Du für jedes Wetter und jede Welle bestens ausgerüstet!

Navi Startseite
Navi Wakeboarden
Navi SUP
Navi River Surfen
Navi Surfen
Jetzt Newsletter abonnieren und 10 €* Gutschein erhalten

Ja, ich möchte gerne regelmäßig per E-Mail über Neuerungen und Angebote von Planet Sports informiert werden. Meine E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.
* Der 10 € Gutschein ist nur für Erstanmelder gültig und hat einen Mindesteinkaufswert von 100 €.