• Gratis Versand ab 40€ (DE / AT)
  • 365 Tage kostenlose Rücksendung
  • Service-Hotline
  • 4.55/5.00

Snowboardhelme

(373 Artikel)

Filter 
Größe
Wähle eine Größe aus:
Farbe
Wähle eine Farbe aus:
Preis
    1. Wähle eine Preisspanne aus:
      von
      bis
Marke
Wähle eine Marke aus:
Relevanz
Relevanz

Snowboardhelme - Stylischer Schutz für die Piste

Moderne Snowboardhelme begeistern durch ihre stylische Optik und schützen Dich bei Stürzen effektiv vor gefährlichen Kopfverletzungen. Im Folgenden erfährst Du,

  • warum ein hoher Tragekomfort so wichtig ist,
  • was ein Air-System ist,
  • welche die Vorteile der "Inmold"-Bauweise"sind,
  • was einen modernen Snowboardhelm auszeichnet.

Warum Du einen Helm tragen solltest

Der Reporter eines bekannten Wintersport-Magazins fragt einen jungen Snowboard-Profi, warum es für ihn wichtig ist, einen Helm zu tragen. Dieser antwortet: "Wenn ein Sprung misslingt, weiß ich, dass mich ein guter Helm beim Aufprallen und Stürzen schützt. Ich habe dadurch mehr Selbstbewusstsein und probiere Dinge auf der Piste, die ich mich sonst nicht trauen würde. Insofern lässt sich sagen, dass mich der Helm zu einem besseren Fahrer macht." Auch wenn ein Snowboardhelm Dir Schutz bietet, sollte er Dich natürlich nicht dazu verleiten, Dein eigenes Können zu überschätzen und zu riskant zu fahren. Hochwertige Snowboardhelme bestehen aus einer gefüllten Kunststoffschale, die absolut stoßfest und durchstichfest sein muss. Um die Wucht eines Aufpralls entscheidend abzufedern, ist es zudem wichtig, dass der Helm über eine sehr gute Stoßdämpfung verfügt. Während es früher üblich war, Helme als Kunststoff-Hartschale mit eingeklebter Styroporpolsterung herzustellen, wird heute die sogenannte "Inmold-Bauweise" bevorzugt. Da Schale und Hartschaum miteinander verschweißt werden, zeichnen sich auf Basis der "Inmold-Technologie" gefertigte Helme trotz ihres geringen Gewichtes durch eine enorme Festigkeit aus. Eine große Bedeutung kommt den Kinnriemen eines Snowboardhelmes zu. Ihre Aufgabe ist es, zu verhindern, dass der Helm bei Stürzen vom Kopf geschleudert wird. Bei Aufprallen sind Snowboardhelme schweren Erschütterungen ausgesetzt, die häufig zu kleinen Schäden führen. Obwohl diese auf den ersten Blick oft nicht sichtbar sind, solltest Du aus Sicherheitsgründen unbedingt darauf achten, nach schweren Stürzen den Helm zu wechseln.

Hoher Tragekomfort für mehr Spaß beim Snowboardfahren

Grundsätzlich gilt, dass die Größe und die Passform eines Helms optimal auf Deinen Kopf abgestimmt sein müssen. Damit er Dich beim Fahren nicht behindert, darf ein Snowboardhelm auf keinen Fall wackeln oder rutschen. Moderne Snowboardhelme sind mit einem Air-System ausgestattet, bei dem eine an der Rückseite des Helmes befestigte Pumpe dafür sorgt, dass Luft in den Zwischenraum des Helmes befördert wird und er sich perfekt der Form Deines Kopfes anpasst. Damit sich unter dem Helm keine Hitze staut und du unnötig ins Schwitzen gerätst, ist es wichtig, dass er über eine gute Belüftung verfügt. Da Hals und Kopf einen Helm oft über Stunden als zusätzliches Gewicht tragen müssen, sollte ein Snowboardhelm möglichst leicht sein. Als optimal gilt ein Gewicht zwischen 400 und 700 Gramm. Die Verschlüsse und Halterungen des Helms sollten flexibel einstellbar sein und nicht drücken.

Der optische Aspekt

Snowboardfahren ist eine Trendsportart, in der es als selbstverständlich gilt, auf der Piste nicht nur durch fahrerisches Können zu brillieren, sondern auch in optischer Hinsicht zu glänzen und mit einem coolen Look zu überzeugen. Im Online-Shop von Planet Sports findest Du eine riesige Auswahl an stylischen Snowboardhelmen in allen erdenklichen Farben und Formen. Wenn Du zusätzlich zum Helm eine Skibrille kaufen möchtest, solltest Du darauf achten, dass diese gut mit dem Helm harmoniert.