• Gratis Versand ab 40€ (DE / AT)
  • 365 Tage kostenlose Rücksendung
  • Service-Hotline
  • 4.55/5.00

Skateboard Montagesätze

(15 Artikel)

Filter 
Größe
Wähle eine Größe aus:
Farbe
Wähle eine Farbe aus:
Preis
    1. Wähle eine Preisspanne aus:
      von
      bis
Marke
Wähle eine Marke aus:

Skateboard-Montagesätze für ein stabiles Board

Die meisten von uns sammeln mit Komplettboards ihre ersten Erfahrungen. Spätestens wenn durch hartes Training endlich die ersten Tricks gelingen, sind wir endgültig vom Rollbrett-Virus befallen! Dann ist die Zeit reif für ein selbst zusammen gestelltes Board: Deck, Achsen und Rollen können genau auf die eigenen Vorlieben angepasst werden. Montagesätze halten das ganze zusammen und machen Dein Traum-Board (fast) unverwüstlich! Wir erklären Dir, was Skateboard-Montagesätze beinhalten, und welches Set für Dich am besten geeignet ist:

  • Inhalt der Montagesätze
  • Die richtige Schraubenlänge für Dein Board
  • Farbe und Funktion

Montagesätze halten Dein Skateboard auch in Extremsituationen zusammen

Tricks wie Boardslides, Ollies und Kickflips verlangen dem Material so einiges ab. Kaum ein anderes Sportgerät muss soviel aushalten, wie das Skateboard. Damit sich Dein heißgeliebtes Rollbrett nicht zerlegt, gibt es Montagesätze. Diese Sets bestehen meist aus acht Schrauben mit den dazugehörigen Muttern. Damit kannst Du die Achsen an Deinem Deck befestigen. Der vordere Teil der Muttern ist dabei mit einem gummiartigen Material versehen. Die Schrauben bleiben damit selbst bei stärksten Vibrationen immer fest. Du kannst zwischen Schrauben mit Kreuzschlitz oder Inbusschrauben wählen. Ein passender Inbusschlüssel liegt den Sets in der Regel bei. Skateboarder sollten zu Schrauben mit Senkköpfen greifen, da sie eine komplett ebene Oberfläche erlauben. Dadurch hast Du in jeder Situation einen guten Kontakt zum Board. Longboarder haben ein längeres Deck zur Verfügung und können daher auch Schrauben mit Linsenköpfen verbauen.

Darf es noch ein bisschen höher sein?

Auf Planet Sports findest Du Schrauben in verschiedenen Längen. Die Größe wird grundsätzlich immer in Inch angegeben und beginnt bei 7/8''. Diese Standard-Größe reicht vollkommen aus, wenn Du keine Shockpads oder gar Riser Pads einsetzen willst. Diese beiden kleinen Helfer aus Plastik oder Gummi kannst Du zwischen Achse und Deck verbauen. Sie legen Dein Board höher und absorbieren noch mehr Vibrationen. In besonders extremen Manövern kann sogar ein Wheelbite verhindert werden. Schon ab einer Pad-Dicke von 1/8'' benötigst Du Schrauben mit einer Länge von einem Inch. Riser Pads sind sehr viel dicker und verlangen entsprechend noch längere Schrauben. Der Zusammenbau ist sehr einfach: Wenn Du Dich für Inbusschrauben entschieden hast, kannst Du den beigelegten Schlüssel zum Durchstoßen des Griptapes bei den Bohrlöchern verwenden. Die Achsenpaare werden durch je vier Schrauben fest mit dem Deck verbunden. Diese steckst Du von oben durch die Öffnungen und fixierst sie unten mit den Muttern. Drehe die Schrauben am besten kreuzweise fest! Dadurch sitzen die Achsen garantiert gerade. Falls Du Pads einsetzen willst, dann montiere sie vorne bündig zur Achse! Sonst gibt es beim nächsten Nose-Slide eine unerwartete Bremswirkung.

Farbe für mehr Individualität und Funktion

Einige Montagesätze beinhalten Schrauben mit unterschiedlichen Farben. Damit kannst Du Deinem Skateboard nicht nur einen individuellen Look verpassen, sondern auch gleich die Vorderseite Deines Bretts markieren: Denn wenn das Design auf dem Deck keine Rückschlüsse zulässt, kann man Nose und Tail schnell verwechseln. Mit einer farbigen Schraube reicht ein Blick und Du weißt sofort, wo es langgeht. Auf der anderen Seite sehen Skateboards mit schwarzen oder silbernen Schrauben einfach immer klasse aus! Egal, ob farbig oder nicht - Dein Board wird Dich mit dem richtigen Montagesatz so schnell nicht im Stich lassen!