• Gratis Versand ab 40€ (DE / AT)
  • 365 Tage kostenlose Rücksendung
  • Service-Hotline
  • 4.55/5.00

Skateschuhe Low

(596 Artikel)

Filter 
Größe
Wähle eine Größe aus:
Farbe
Wähle eine Farbe aus:
Preis
    1. Wähle eine Preisspanne aus:
      von
      bis
Marke
Wähle eine Marke aus:
Relevanz
Relevanz

Skateschuhe-Low oder -High? So findest Du die richtige Ausstattung für Deinen Sport:

Skateboarding liegt voll im Trend. Doch was macht diesen Sport eigentlich so einzigartig und was solltest Du beim Kauf der passenden Schuhe beachten? Hier findest Du die Antwort auf folgende Fragen:

  • Was hebt Skateboarding von anderen Sportarten ab?
  • Was zeichnet Skateschuhe aus?
  • Welche Sohle für welchen Skatestyle?
  • Welche Vorteile haben Low und High Cuts?

Was Skateboarding so besonders macht

Skateboading ist ein sehr individueller und freier Sport, bei dem es keine Spielregeln gibt. Rodney Mullen, einer der besten Profi-Skateboarder der Welt, erklärte in einem Interview, dass gerade diese Freiheit vom Skating ihn als Teenager anzog. "Jeder Skater macht Tricks auf seine Weise, und jeder Weg scheint der Richtige zu sein. Ich liebe Skateboarding, es hilft mir ich selbst zu sein und mich frei zu fühlen." Durch viele kreative Skater, die das Risiko nicht scheuen und immer wieder neue Tricks ausprobieren, entwickelt sich die Skater-Szene ständig fort. Auch für Außenstehende der Szene bleibt der Sport interessant, da die neu einstudierten Sprünge immer spektakulärer werden.

Warum Du beim Skateboarden spezielle Skateschuhe tragen solltest

Skateschuhe und weitere Skatebekleidung ist nicht nur stylisch: Das Outfit ist auch funktional voll auf die Beanspruchungen Deines Körpers auf dem Board abgestimmt. Skateschuhe sind darum vor allem im Ollie-Bereich verstärkt und eine mehrfach vernähte Zehenkappe sorgt dafür, dass Deine Schuhe bei Sprüngen und stoppenden Bewegungen optimal sitzen. Eine Einlegesohle dämpft das Aufkommen und schont Deine Gelenke und Muskeln. Neben einem weichen Innenfutter besitzen viele Skateschuhe Flachsenkel, damit Dich die Schnürsenkel beim Skateboarden nicht stören.

Welche Sohle für welchen Skatestyle?

Skateschuhe gibt es mit Cup-Sohle oder vulkanisierter Sohle: Bei ersterem besteht die Sohle aus einem Stück, sie wird verklebt und zusätzlich vernäht. Dadurch ist sie besonders stabil, jedoch auch schwerer als eine vulkanisierte Sohle. Diese sind lediglich verklebt und dadurch dünner, leichter und weniger gedämpft. Als Street-Skater empfiehlt sich eine vulkanisierte Sohle: Durch das dünnere Material hast Du ein besseres Gefühl auf dem Board. Wenn Du eher auf Sprünge und Tricks stehst, sind Cup-Sohlen die bessere Wahl. Sie sind besser gedämpft und robuster als vulkanisierte Sohlen.

Skateschuhe-Low und Skateschuhe-High

Skateschuhe gibt es in den Ausführungen Low Cut und High Cut. Skateschuhe mit High Cut - die Klassiker - reichen über die Knöchel und schützen Dich vor dem Umknicken bei Tricks und Stürzen. Schuhe mit Low Cut sind dagegen flexibler und bieten Dir mehr Bewegungsfreiheit. Jeder Schuh hat seine Vorteile - ob Low Cut oder High Cut besser zu Dir passt, kannst nur Du entscheiden. Zahlreiche Modelle beider Schuhtypen findest Du bei Planet Sports - probiere am besten beide Modelle aus und finde so heraus, ob High oder Low Cut das Richtige für Dich ist.