• Gratis Versand ab 40€ (DE / AT)
  • 365 Tage kostenlose Rücksendung
  • Service-Hotline
  • 4.55/5.00

RAY BAN Sonnenbrille

(0 Artikel)

Keine Übereinstimmungen gefunden.

RAY-BAN Sonnenbrillen - Kult für Deine Augen

Sonnenbrillen sollen nicht nur Deine Augen vor Schäden durch UV-Strahlen schützen, sondern darüber hinaus auch noch gut aussehen. Das haben auch Thorsten und Marc erkannt. "Ich brauche unbedingt eine Sonnenbrille, die total lässig aussieht, aber auch gute Filtereigenschaften hat", meint Marc. "Dann solltest Du Dir mal die Modelle von RAY-BANansehen", entgegnet Thorsten, "die gibt´s schon so lange, dass sie echten Kultstatus haben und dabei gehören sie auch noch zu den besten überhaupt!". Und tatsächlich: RAY-BAN Sonnenbrillen gehören zu den echten Klassikern und sind dennoch heute noch genauso up to date wie vor 30 Jahren. Grund genug, Dir in einem kurzen Ratgeber alle wichtigen Fakten zu diesen Brillen nahe zu bringen, wie etwa

 

  • ▶ die erfolgreichsten Modelle
  • ▶ den hochwertigen Schutz gegen UV-Strahlung
  • ▶ die hochwertige Verarbeitung und Materialauswahl und
  • ▶ die fast unendlichen Kombinationsmöglichkeiten von RAY-BAN Sonnenbrillen

 

Seit Jahrzehnten am Markt und immer noch absolut lässig

Einige Sonnenbrillen von RAY-BAN gibt es schon viele Jahrzehnte lang. Und trotz der weitestgehend unverändert gebliebenen Designs - oder vielleicht auch gerade deswegen - erfreuen sie sich noch immer anhaltender Beliebtheit. Mit den bei planet-sports.de erhältlichen Modellen Aviator und Wayfarer liegst Du heute noch genauso im Trend wie Dein Vater oder Großvater bereits vor 30 oder gar 50 Jahren. Das Design dieser beiden Modelle, die zugleich die erfolgreichsten von RAY-BAN sind, ist einfach zeitlos cool und passt zum modernen Street- oder Casual-Look ebenso gut wie zur Leder- oder Jeansjacke in den 80er Jahren.

 

Nomen est omen - Ein Merkmal wird zum Markennamen

Den Namen RAY-BAN kennt fast jeder. Was er aber bedeutet, darüber machen sich die Wenigsten Gedanken. Frei übersetzt heißt er einfach "Strahlenschutz" - und gibt damit an, wozu die ersten RAY-BAN Sonnenbrillen entwickelt wurden, nämlich als wirksamer Schutz für die Augen. Die Aviator, das allererste Modell von RAY-BAN wurde bereits 1937 eingeführt und fand Nutzung als Pilotenbrille der US Army. Die Wayfarer folgte als Sonnenbrille für den privaten Einsatz im Jahr 1952. Beide Brillen sind in zahlreichen Filmen zu bewundern, unter anderem "Top Gun" und "Blues Brothers", was neben den zeitlosen lässigen Designs zu ihrer ungebrochenen Popularität beiträgt. RAY-BAN Sonnenbrillen zeichnen sich durch eine ausgezeichnete Filterleistung aus und sind heute mit diversen Glasausführungen erhältlich.

 

Beste Materialien für lange Haltbarkeit

Das Gestell der Aviator ist aus Metall gefertigt, während die Wayfarer aus hochwertigem, robustem Kunststoff besteht. Alle RAY-BAN Sonnenbrillen haben thermisch gehärtete Gläser, die sehr unempfindlich gegen Kratzer sind und deren tönende Beschichtung nahezu unzerstörbar ist. Du kannst bei den diversen Modellen zwischen den klassisch grün-grau getönten Gläsern wählen oder dich für die neueren bernsteinfarbenen Gläser entscheiden. Letztere wurden spezielle für den Wintersport entwickelt und verändern ihre Tönung je nach Wetterlage. Zusätzlich gibt es polarisierte Gläser, die reflektiertes Licht blockieren und phototrope Gläser, die unter Sonneneinstrahlung selbsttönend sind. Nicht zuletzt kannst Du auch Gläser mit Tönungsverlauf wählen, mit denen Du zum Beispiel beim Autofahren bessere Sicht auf Deine Instrumente hast.

 

Kombinationsstark wie eh und je

Gerade die klassischen Modelle Wayfarer und Aviator haben nichts von Ihrem Charme verloren. Sie sind nicht nur funktional, sondern auch ein lässiges Must-Have, das zu fast jedem Kleidungsstil passt. Sie lassen sich ebenso gut mit einer authentischen 80er-Jahre-Garderobe kombinieren, wie mit Outfits im Hip Hop- oder Street-Style und passen darüber hinaus auch noch zum seriösen Business-Anzug. Da die Gestelle in diversen Farben erhältlich sind, kannst Du diese noch besser auf Deine Garderobe und Deinen eigenen Style abstimmen.