• Gratis Versand ab 40€ (DE / AT)
  • 365 Tage kostenlose Rücksendung
  • Service-Hotline
  • 4.55/5.00

NIKE Free

(5 Artikel)

Filter 
Größe
Wähle eine Größe aus:
Farbe
Wähle eine Farbe aus:
Preis
    1. Wähle eine Preisspanne aus:
      von
      bis
Marke
Wähle eine Marke aus:
Relevanz
Relevanz

Nike Free – Feel free

Viele von uns haben mittlerweile ein Paar Nike Free im Schrank stehen, doch kennst Du die wahre Innovation hinter dem stylischen Schuh?

Bei Planet Sports erfährst du alles über den beliebten Schuh:

  • Wieso werden Nike Free als barfuß-Schuhe bezeichnet?
  • Welche Modelle gibt es?
  • Was hat es mit der besonderen Sohle auf sich?
  • Was bedeuten die Namenszusätze?

Nike Free – Das revolutionäre Barfuß-Gefühl

Mit den Nike Frees ist dem amerikanischen Label eine Revolution gelungen. Nach einigen Jahren Forschungs- und Entwicklungsarbeit ist ein Schuh entstanden, der als Barfuß-Schuh in die Geschichte eingeht. Insgesamt acht Jahre saß Nike an der Untersuchung der perfekten Schuh-Technologie, um die Bewegungsfreiheit so natürlich wie möglich zu gestalten.

Gebt Euren Füßen die Freiheit zurück – mit dem Nike Free!

Nike Free Serien – Die Dimensionen der Freiheit

Der Nike Free ist zu dem Laufschuh schlechthin geworden und gehört zu einem stylischen Laufoutfit einfach dazu. Doch welches Modell ist das richtige für mich?

Es gibt verschiedene Nike Free Modelle, doch was bedeuten die Ziffern in dem Schuhnamen eigentlich? Das ist das einfach erklärt: Die Ziffern bezeichnen den Dämpfungsgrad beziehungsweise die Dicke der Schuhsohle. Je kleiner die Zahl ist, desto niedriger ist die Dämpfung und der Fuß wird gefordert mehr zu arbeiten. Der Nike Free 5.0 hat also eine festere Sohle mit einer hohen Dämpfung und der Nike Free 3.0 ist der Schuh, bei dem der Fuß aktiv am meisten mitarbeiten muss.

Aber aufgepasst: Der Nike Free 3.0 ist der Schuh mit der schmalsten Sohle. Wenn Ihr also mit dem Schuhe laufen geht, dann solltet Ihr es hier zunächst langsam angehen lassen und Euren Fuß an die ungewöhnliche Belastung herantasten. Lauft vorerst keine zu langen Strecken, da Ihr sonst Beschwerden mit dem Fuß oder der Achillessehne bekommen könnt. Fehlende Muskulatur bedeutet hier gleichzeitig fehlender Halt. Der Nike Free 3 setzt alles auf die schon vorhandene Muskulatur und ist daher eher für erfahrene Läufer geeignet.

Für Einsteiger und Lauf-Anfänger eignen sich die Modelle Nike Free 5.0 und der Nike Free Run. Diese Modelle haben eine dicke Sohle, was den Fuß nicht allzu sehr beansprucht. Außerdem ist das Material des Schuhs sehr straff, was zu einem sehr komfortablen Tragegefühl führt.

Das natürliche Laufgefühl durch Flex-Kerben

Wer mal einen Blick auf die Sohle eines Nike Free geworfen hat, dem sind die Kerben aufgefallen, die es in dieser Form sonst in noch keinem Schuhmodell vorher gegeben hat. Die Kerben werden mit einem heißen Messer in die Sohle geritzt. Durch die sechseckigen Kerben entstehen sogenannte Flex-Punkte, die für eine natürliche und barfüßähnliche Bewegungsfreiheit sorgen.

Flyknit, EXT, Trainer & Co. – Was bedeuten die Namenszusätze?

Es gibt viele Nike Free Modelle, doch das ist noch nicht genug! Anhand der Namenszusätze, könnt Ihr erkennen, um welchen Nike Free es sich handelt. Hier ist eine Übersicht:

  Flyknit: Das Obermaterial besteht aus extra starken Garnen, was in verschiedene Texturen gewebt wird. An den richtigen Stellen wird Halt geboten, trotzdem bleibt der Schuh

  Shield: Das Obermaterial ist wasser- und windabweisend sowie atmungsaktiv.

  Woven: Das Obermaterial des Schuhs ist mehrlagig gewebt und besteht aus Synthetik-Wildleder oder Mesh.

  Trainer: Der Nike Free Trainer hat eine flexible Mittelsohle und haben einen stärkeren seitlichen Halt.

  Breathe: Das Obermaterial des Schuhs ist durch die Bereiche aus offenem Mesh sehr atmungsaktiv.

  iD: Dieses Kürzel bedeutet, dass man den Schuh individuell gestalten kann.

  V1, V2, V3…: Dies ist die Kennzeichnung der Schuhversion.

  +: Das Plus als Namenszusatz weist darauf hin, dass dieser Schuh kompatibel zu anderen Nike Plus Geräten ist. Es kann ein Sensor in den Schuh integriert werden, der die zurückgelegte Strecke misst.

Egal ob für die Freizeit, fürs Joggen oder für den Einsatz im Fitnessstudio: Der Nike Free ist eine ideale Ergänzung zu Deinen herkömmlichen Sportschuhen. Natural Running für effektives Training: Der Nike Free fordert den Fuß und kräftigt die Muskulatur.

Spüre die Freiheit mit Deinen Nike Free!