• Gratis Versand ab 40€ (DE / AT)
  • 365 Tage kostenlose Rücksendung
  • Service-Hotline
  • 4.55/5.00

Brandheader Slingshot

Slingshot

(19 Artikel)

Slingshot Outlet
Filter 
Farbe
Wähle eine Farbe aus:
Preis
    1. Wähle eine Preisspanne aus:
      von
      bis
Relevanz
Relevanz

Vom Surfboard über das Kitesurfen bis hin zum Wakeboard: SLINGSHOT

Als SLINGSHOT 1999 gegründet wurde, war dies eine der ersten Firmen, die sich als reiner Hersteller für Kitesurf-Bedarf verstand. Kites, Boards und Leashes machten das Sortiment aus. Andere Firmen in diesem Sektor produzierten hauptsächlich Surfbedarf - Kites und Boards waren ein kleiner Nebenzweig. Was die Produkte der Marke von Anfang an zu einem Hingucker machte, waren die schlüssigen Konzepte und die coolen Designs. Die Idee zur Firmengründung kam den Brüdern Logosz im Rahmen eines Urlaubs, als sie auf Maui einigen Surfern zusahen und bemerkten, wie Lou Wainman ein Wakeboard gegen den Wind steuerte. Bei langen Gesprächen mit Lou lernte Jeff Logosz eine Menge über Kites, Boards und den Sport - da Tony Logosz zu der Zeit schon Kiteboards baute, gründeten die beiden SLINGSHOT.

Das Besondere: Made in the USA

Die Firma wird auch heute von den Brüdern Logosz geführt, die nach wie vor im Sport sind, sich mit den Sportlern unterhalten und die Firma als erweiterte Familie betrachten. Materialien und Designs werden entsprechend der Vorgaben der Kiter, Surfer und Boarder permanent weiterentwickelt, produziert wird zu Hause in den USA. Und das ist es, was SLINGSHOT ausmacht: Die Boards, deren Design aus den USA stammt und die in Handarbeit dort hergestellt werden, halten, was sie versprechen. Qualitativ hochwertige Materialien werden fachlich kompetent verarbeitet, der Fokus liegt dabei immer auf dem Sport. Das Holz wird handverlesen und von Hand weiter verarbeitet: Vom Sägen der Bretter über das Zusammensetzen, die Bearbeitung des Holzes bis hin zum Entwurf, der Schablone und dem Auftrag der Farben wird alles zwar maschinenunterstützt, aber doch von Hand gemacht. Die Mitarbeiter kommen selbst aus dem Sport und wissen, was sie tun - zugunsten der Boards.

Wakeboards seit 2008 - Boards, die sich kaum verändern

Wakeboards kamen erst 2008 ins Sortiment von SLINGSHOT, als natürliche Weiterentwicklung des Sortiments. Immerhin kommen die Gründerbrüder aus dem Bootssport, den sie in Richtung Windsport weiter erschlossen haben. Tony Logosz hat die Wakeboards der Firma selbst entwickelt. Wakeboarding ist noch ein relativ junger Sport, mehr als zehn Jahre lang haben die Bretter sich überhaupt nicht verändert. Erst mit dem neuen Firmensegment kam frischer Wind in die Branche. Die flexiblen Boards sind eine technische Neuerung, die dem Wakeboarder unmittelbar zugutekommt: Flexible Bretter können mehr, haben eine andere Wasserlage, erlauben Tricks. Bei Planet Sports findest Du Wakeboards und die passenden Schuhe mit verschiedenen hochtechnischen Bindungen. Und die machen einfach Spaß - vor sowie hinter dem Boot, und natürlich auch am Cable.