• Gratis Versand ab 40€ (DE / AT)
  • 365 Tage kostenlose Rücksendung
  • Service-Hotline
  • 4.55/5.00

Mädchenkleider

(27 Artikel)

Filter 
Farbe
Wähle eine Farbe aus:
Preis
    1. Wähle eine Preisspanne aus:
      von
      bis
Marke
Wähle eine Marke aus:
Relevanz
Relevanz

Kleider machen Mädchen: Kleine Prinzessinnen richtig anziehen!

Ich will Rosa! Die junge Mama Nadine kennt den Geschmack ihrer 6-jährigen Tochter Lilly: So prinzessinnenhaft wie möglich soll es sein, am besten Rosa. Alternativ dürfen auch die Lieblingshelden aus Film und Fernsehen von den süßen Kleidern lächeln. Anderes, das Nadine als praktisch bewertet, bekommt hingegen keine Chance und fristet sein Dasein in den Tiefen des Kleiderschranks. Auch kleine Mädchen möchten hübsch aussehen und wissen ganz genau, was sie wollen - und was nicht. Bist auch Du Mama einer kleinen Prinzessin und auf der Suche nach den richtigen Mädchenkleidern? Dann freut sich Nadine, Dir mit ihren Erfahrungen weiterhelfen zu können. Sie verrät Dir:

 

  • ▶ So bekommst Du Deine Kleine dazu, die Kleider auch wirklich anzuziehen!
  • ▶ Die optimalen Kleidchen fürs Spielen und für festliche Anlässe!
  • ▶ Stylingtipps, die Mädchenkleider kinderleicht winterfest machen!

 

Mama, ich will... Mädchenkleider zum Wohlfühlen

Ich habe mir angewöhnt, Lilly einfach mitshoppen zu lassen, egal, ob ich online nach neuen Kleidern für sie suche oder direkt im Laden einkaufe. Denn warum sollte für kleine Damen nicht gelten, was für uns große selbstverständlich ist: Wir selbst wollen uns in der stofflichen Hülle wohlfühlen. Lilly ist sofort begeistert, wenn ein Kleidchen in typischen Mädchenfarben leuchtet oder ihre liebste Kitty abgebildet ist. Beim Anprobieren zeigt sich aber schnell, dass vor allem der Wohlfühlfaktor zählt: Natürlich gilt als Hauptbedingung ein hübsches Aussehen, aber wenn es kratzt oder zwickt, dann hat das Kleid dennoch keine Chance. Deshalb versuche ich, im Zweifelsfall gleich eine Nummer größer zu bestellen. Vor allem aber achte ich auf natürliche Materialien wie Baumwolle, Wolle oder Viskose. Auf diese Weise shoppen Lilly und ich in professioneller Teamarbeit: Ich zeige ihr eine Auswahl an Kleidern, die meine Grundbedingungen hinsichtlich Stoff, Größenauswahl und Verarbeitung erfüllen. Sie entscheidet dann selbst, welche Stücke ihr davon am besten gefallen.

 

Andere Anlässe, andere Anforderungen

Fürs Spielen und in Kindergarten oder Schule soll es vor allem eines sein: bequem. Deshalb benötigen Lillys Kleider dafür einen unkomplizierten Schnitt, bei dem nicht ständig etwas rutscht oder zwickt. Außerdem muss das Material natürlich einiges aushalten beim Toben, Springen und Tanzen. Entsprechend robust sollten Stoff und Verarbeitung sein, damit wir lange etwas davon haben. Kleider aus Sweat-Stoff oder leichtem Jersey eignen sich am besten für den Alltag.

 

Ob Omas Geburtstagsfeier oder ein eleganter Theaterbesuch: Für festliche Anlässe zaubern hübsche Kleider schnell eine schicke Silhouette. Die Farben Weiß und Schwarz wirken besonders edel. Bei fröhlicheren Feiern darf es aber auch ein bisschen bunter leuchten. Weit schwingende Röcke oder zarte Volants, Rüschen und Schleifchen verleihen jedem Mädchen ein festliches Äußeres. Übrigens: Sollte Deine Kleine Kleider und Röcke nicht mögen, dann bieten Leggings und längere Oberteile schicke Alternativen.

 

Tipps: Auch im Winter nicht auf Kleider verzichten

Das Praktische an Mädchenkleidern ist, dass sie Lilly durch das gesamte Jahr begleiten. Selbst ärmellose Sommerkleider mache ich mit wenigen Tricks wintertauglich. Allem voran darf natürlich eine dicke Strumpfhose nicht fehlen, am besten mit hohem Wollanteil. Um den Oberkörper kuschelig warm zu halten, bekommt Lilly ein Longsleeve unter das Kleid. Bei besonders eisigen Temperaturen ergänze ich diese hübsche Kombination durch ein flauschiges Strickjäckchen. Die Vorteile: Auch im Winter sind die kleinen Damen auf diese Weise hübsch und mädchenhaft gekleidet. Die Kleider engen nicht ein und passen sich durch den typischen Zwiebellook der jeweiligen Raumtemperatur an. Beim Weg nach draußen kommen dicke Stiefel dazu, und schon spendet das Sommerkleidchen wohlige Winterwärme. Weiche Plüsch- und Strickkleider mit langen Ärmeln sind außerdem toll für die kalte Jahreszeit. Mit einem dicken Schal und wärmenden Strumpfhosen oder Leggings spenden sie eine Extraportion Wohlfühlfaktor und sehen zu nahezu jedem Anlass schick aus.