• Gratis Versand ab 40€ (DE / AT)
  • 365 Tage kostenlose Rücksendung
  • Service-Hotline
  • 4.55/5.00

Globe Longboards

(38 Artikel)

Filter 
Farbe
Wähle eine Farbe aus:
Preis
    1. Wähle eine Preisspanne aus:
      von
      bis
Marke
Wähle eine Marke aus:
Relevanz
Relevanz

Entspannt cruisen mit lässigen Boards von Down-under

Die Longboards von Globe sind vermutlich die bekanntesten Longboards überhaupt. Das Kleidungssegment der Marke, die eigene Schuhlinie und die Kurzvideos, die seit 2010 mit und über bekannte(n) Skateboarder(n) gedreht wurden, dürften wesentlich dazu beigetragen haben. Warum speziell die Longboards von Globe durchaus ihr Geld wert sind, weiß Pierre - und das erklärt er Dir anhand einiger Fragen, die Du Dir vor dem Kauf Deines Longboards unbedingt stellen solltest.

 

  • ▶ Für was genau ist das Longboard gedacht?
  • ▶ Wie ist das Design?
  • ▶ Stimmt die Qualität?
  • ▶ Stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis?

 

Anfänger, Fortgeschrittene, entspannte Lebenskünstler - ein Board für alle?

Nein, so einfach ist das nicht. Globe bietet eine ganze Bandbreite an Longboards an, vom einfachen Deck über Trucks bis hin zu Komplettsets. Aber ein Longboard, das alle glücklich macht, gibt es natürlich nicht. Pierre findet das Programm der Firma cool, weil wirklich für jeden etwas Passendes dabei ist. Da gibt es zum Beispiel den Prowler Cruiser - ein Board, das wirklich perfekt zum Cruisen gemacht ist. Das Komplettset Pinner eignet sich auch zum Carven, und das Komplettboard Geminon ist für Downhill und Freeride gemacht. Pierre ist kein Anfänger mehr, er stellt sich seine Boards inzwischen selbst zusammen, und auch das funktioniert mit den Komponenten von Globe gut. Einziges Manko in Pierres Meinung: Globe spart an den Spacern. Es geht auch ohne, klar. Aber irgendwie läuft es mit dann doch besser.

 

Coole Rallystreifen, sonnige Dips und verschiedene Hölzer

Im Design fallen die Longboards von Globe sofort auf: Das sind keine grellen Bilder, Comic-Styles und Graffiti-Schriftzüge, sondern dezente Gestaltungen. Viele Boards der Marke sind bis auf die Rallystreifen monochrom. Oft dient das reine Holz als Hintergrund für einfache Rallystreifen oder sonnige Designs, die in Farbgebung und Stil doch stark an Australien erinnern. Longboards von Globe können ihre Herkunft wirklich nicht verleugnen. Pierre mag die verschiedenen Hölzer: Bei Globe gibt es nicht nur Ahornholz in sieben oder acht Lagen, sondern eben auch Walnuss, Ebenholz, Bambus und mehr. Okay, Bambus ist, botanisch gesehen, kein Holz... Trotzdem ein interessantes Material für ein Longboard, und dank seiner verschiedenen Boards weiß Pierre nun auch, warum für den perfekten Flex meist Ahornholz gewählt wird.

 

Kein Ahornholz, keine Spacer, und trotzdem gut?

Definitiv, findet Pierre. Die Boards von Globe sind solide verarbeitet, die Materialien stimmen in der Qualität, und wer wirklich Spacer braucht, kann die für wenig Geld nachrüsten. Globe Longboards sind in ihren unterschiedlichen Ausführungen wirklich eine gute Wahl. Stabile Kugellager, solide Trucks und Griptape, das tatsächlich Grip hat, sind ehrliche Komponenten. Da gibt es keine versteckten Fehler, schlechte Verarbeitung oder andere böse Überraschungen. Einzig das Sprühtape auf einigen Boards von Globe findet Pierre nicht so gut: Das muss vor dem Erneuern komplett abgeschliffen werden, kein angenehmer Zeitvertreib. Trotzdem: Sprühtape hat Grip, und es hält lange genug.

 

Gute Boards für wenig Geld

Globe Longboards sind ihr Geld wert. Mehr als das sogar, findet Pierre, denn sie bieten auch für fortgeschrittene Skater, die ihr Board nicht nach einer Saison aufgeben, eine Menge Spaß. Das Material ist haltbar, die Designs sind zeitlos, und natürlich trägt die eigene Erfahrung der Inhaber zur professionellen Gestaltung der Boards bei. Die australische Marke Globe existiert seit 1994, wurde von drei Brüdern gegründet. Zwei davon sind selbst ehemalige Skateboard Champions, was wesentlich zum Erfolg der Marke beitragen dürfte. Du kannst Dir sicher sein: Die wissen, was sie bauen und verkaufen. Besonders interessant aufgrund des Materialmixes ist das Paradise Fiberglass Cruiser, ein Deck aus drei Schichten Naturholz mit je einer Lage Fiberglas dazwischen und einer Bambusschicht, ein Board, das cruist wie ein Traum.