• Gratis Versand ab 40€ (DE / AT)
  • 365 Tage kostenlose Rücksendung
  • Service-Hotline
  • 4.55/5.00

ASICS Gel Lyte 3

(30 Artikel)

Filter 
Farbe
Wähle eine Farbe aus:
Preis
    1. Wähle eine Preisspanne aus:
      von
      bis
Marke
Wähle eine Marke aus:
Relevanz
Relevanz

Top-Performance Running Schuh aus Japan - der Asics Gel Lyte III

Ein guter Schuh muss bequem sein, ordentlich am Fuß sitzen, muss den Fuß stützen und unterstützen, gleichzeitig federn und dazu noch gut aussehen. Ganz ehrlich: Das schaffen nur wenige Schuhe. Der Asics Gel Lyte III gehört dazu. Der Klassiker aus Japan ist seit 1990 auf dem Markt und ist eines der beliebtesten Sneaker-Modelle überhaupt - und das nicht nur als Laufschuh, sondern auch als Modeschuh. Casual Wear, City Style und Streetwear, mit dem Asics Gel Lyte III ist alles drin. Noch nicht überzeugt? Jana erklärt Dir, warum es dieser und kein anderer Schuh sein muss.

 

  • ▶ Technik für die Füße oder ein Schuh?
  • ▶ Warum ist Design so wichtig?
  • ▶ Wieso eigentlich Laufschuhe im Alltag?

 

Gelsohlen statt Luftkammern

Der Sinn eines Laufschuhs ist es, Deine Füße zu schützen, zu stützen und zu unterstützen. Jana erklärt: Ein guter Laufschuh umfängt den Fuß weich, gibt ihm Halt, engt aber nicht ein. Die Sohle muss dünn genug sein, dass Du den Untergrund spürst, muss aber Traktion haben. Profil ist also wichtig. Wichtig ist auch, dass die Sohle weich ist. Denn bei jedem Schritt sendet der Fuß über das Skelett einen Stoß durch den Körper, der vom Aufprall auf den Boden herrührt - und das sorgt bei Vielläufern für Schmerzen und Schäden im Knie sowie eine leichte Stauchung der Wirbelsäule. Asics löst das Problem mit weichen Sohlen aus Gel. Beim Auftreten weicht das weiche Gel seitlich aus und federt so den Schritt ab, Du läufst also wie auf einem weichen Torfboden. Die Technik, die in einem Laufschuh steckt, ist also nicht wirklich für die Füße - sie ist für Deinen ganzen Körper.

 

Alles eine Frage der Ansicht

Sport und Design passen gut zusammen. Denn oft genug erweist sich gutes Design als durchaus funktional, und das ist bei dem Asics Gel Lyte III nicht anders. Absolut cool findet Jana die gespaltene Zunge des Schuhs - designerisch sicher ein Alleinstellungsmerkmal der Firma. Aber irgendwie ist die auch total praktisch. Denn durch die Lücke in der Mitte lässt sich die Zunge nicht nur faltenfrei bequem über den Fuß legen beim Schnüren, sondern hilft wirklich mit, dass der Schuh an den Seiten gut anliegt. Und das auch noch ohne drückende Nähte oder Überlappungen von Schuhseite und Zunge. Die Passform stimmt beim Asics Gel Lyte III also, und das Design trägt dazu bei. Übrigens punktet der Asics Gel Lyte III auch innen: Die textile Decksohle ist herausnehmbar und kann gereinigt werden. Nach einem langen Tag auf der Straße ist das echt eine gute Idee, findet Jana.

 

Federnd weich durch die Stadt

Früher hasste Jana Städtereisen. Stundenlang über den Asphalt laufen, Bordstein rauf und Bordstein runter, Treppen, Pflaster und Granitplatten machten sie und ihre Beine müde, die Füße kribbelig und den Urlaub zu einer Tortur. Hippe Straßenschuhe tragen nicht dazu bei, Laufen angenehm zu machen. Seit Jana den Asics Gel Lyte III für sich entdeckt hat, läuft sie gerne. Und das auch in der Stadt. Einkaufsbummel, morgendliches Lauftraining und das eine oder andere Sightseeing am Wochenende sind gar kein Problem. Denn natürlich dämpft die Gelsohle der Schuhe nicht nur beim Joggen, sondern immer. Und das erleichtert den Alltag. Jana läuft wieder gerne, und oft genug bleiben jetzt auch Auto und Fahrrad bei kürzeren Strecken stehen. Hinzu kommt, dass die Asics Gel Lyte III wirklich gut aussehen. Die Schuhe aus Mesh und Lederimitat sind sportlich, sie passen zu Janas Freizeitkleidung genauso wie zu ihrem Sportoutfit. Einfarbige Schuhe wirken schlicht und ein bisschen retro, die mehrfarbigen Modelle dagegen sind wirklich speziell. Die typischen Tigerstreifen von Asics auf den Seiten des Schuhs sind natürlich immer dabei.