• Gratis Versand ab 40€ (DE / AT)
  • 365 Tage kostenlose Rücksendung
  • Service-Hotline
  • 4.55/5.00

Sonnenhüte

(7 Artikel)

Filter 
Größe
Wähle eine Größe aus:
Farbe
Wähle eine Farbe aus:
Preis
    1. Wähle eine Preisspanne aus:
      von
      bis
Marke
Wähle eine Marke aus:
Relevanz
Relevanz

Gut behütet durch den Sommer: der große Styleguide für Sonnenhüte

Johnny Depp wird selten ohne gesichtet, Pharrell Williams hat ihn zum Markenzeichen gemacht, und das weibliche Publikum beim Pferderennen in Ascot übertrifft sich Jahr für Jahr mit ausgefallenen Kreationen: Ein Hut ist längst mehr als nur ein Sonnenschutz für den Sommer. Sonnenhüte sind modische Accessoires und setzen sprichwörtlich jedem Sommer-Outfit die Krone auf. Zugleich schützen sie aber auch vor Sonnenstich und Sonnenbrand. Vor allem Babys und Kinder sollten daher im Sommer nicht ohne Hut unterwegs sein. Du willst Dich nicht nur vor der Sonne schützen, sondern auch am Strand und im Park zum Trendsetter werden? Dann gibt Dir unser großer Styleguide die nötigen Tipps:

  • Welcher Sonnenhut zu welcher Gesichtsform passt
  • Was einen guten Sonnenhut auszeichnet
  • Wie Du Dein Gesicht vor UV-Strahlen schützt

Der ideale Sonnenhut für rundliche Gesichter

Hast Du ein rundliches Gesicht, stehen Dir Sonnenhüte mit höherem Hutkopf und breiter Krempe besonders gut. Auf flache Hüte mit kleiner Krempe und auf flache Caps solltest Du hingegen lieber verzichten. Mach's stattdessen wie Ashley Judd und trage einen lässigen Schlapphut, dessen breite Krempe auch noch ideal vor der Sonne schützt. Jungs greifen zum Mountie-Hut wie Pharrell Williams - für den Sommer gibt es Modelle aus luftigem Stroh.

Sonnenhüte für längliche Gesichtsformen

Hast Du ein schmales, eher längliches Gesicht? Ein Hut mit hoher Krone würde das eher unvorteilhaft betonen. Wähle lieber flache Hüte mit Krempen, die das Gesicht sanft umrahmen. Mädels tragen zum Beispiel flache Strohhüte mit breiter Krempe. Jungs greifen zum Pork Pie, einer klassischen, flachen Hutform, die als typischer Musikerhut berühmt geworden ist.

Schöne Hüte für eckige Gesichter

Mädels mit eckigen, kantigen Gesichtern greifen zu Hüten mit weich fließenden Formen. Sehr feminine Hüte mit breiten Krempen und niedlichen Verzierungen lassen Dich weiblicher wirken. Jungs peppen ihr Outfit mit runden Hüten auf oder greifen zur klassischen Cap.

Hutmode für ovale Gesichter

Du hast ein ovales Gesicht? Dann steht Dir so gut wie jede Hutform und Du hast freie Auswahl aus der aktuellen Hutmode. Bist Du sehr groß, wählst Du aber doch besser einen eher flachen Hut. Bist Du eher klein, lässt Dich ein Hut mit hoher Krone größer wirken. Sehr zierliche Mädels aufgepasst: Sonnenhüte mit breiter Krempe wirken oft erdrückend für eine schmale Figur. Eine schmalere Krempe steht Dir besser.

Unbeschwert durch die Sommersonne

Die passende Hutform für Deine Gesichtsform hast Du gefunden. Doch worauf musst Du eigentlich noch achten, wenn Du den perfekten Sonnenhut suchst? Natürlich möchtest Du in der warmen Sommersonne nicht übermäßig ins Schwitzen kommen. Sommerhüte bestehen daher aus leichten, luftigen Materialien. Natürliches Stroh lässt jederzeit eine frische Brise an Deinen Kopf. Ein klassischer Strohhut ist ideal für den Ausflug an den Strand oder für das Picknick am Nachmittag. Anglerhüte aus leichter Baumwolle sind praktisch, wenn Du in der Sonne spazieren oder wandern möchtest. Verschwindet die Sonne hinter den Wolken oder willst Du ins Wasser springen, lassen sich Stoffhüte auch ganz klein zusammenfalten und in die Hosentasche stecken. Treibst Du im Sommer draußen Sport, schützt eine Schirmkappe Deine Augen vor der Sonne. Achte darauf, dass die Kappe verstellbar ist: Die Größe solltest Du individuell an Deinen Kopfumfang anpassen können, damit sie Dir beim Joggen oder beim Beachvolleyball nicht vom Kopf rutscht. Auch mit Sonnenhut solltest Du nicht darauf verzichten, Dein Gesicht im Sommer mit einer Sonnenmilch mit hohem Lichtschutzfaktor einzureiben. Deine Augen schonst Du zusätzlich mit einer Sonnenbrille, deren Brillengläser vor UV-A- und UV-B-Strahlen schützen. So ausgerüstet, steht dem Aufenthalt in der Sommersonne nichts mehr im Wege.